DeutschDeutsch
Rückblick

Rückblick


23.06.2012

Im Schnellzugtempo von Wunstorf nach Norderney

Eigentlich begann die Fahrt bereits am Freitag, 22.06. gegen 18:00 Uhr. Denn um diese Uhrzeit verließ ein schwerer Dampfschnellzug bestehend aus 12 (!) Reisezugwagen, einem Doppeltender und der Ulmer 01 1066 Münster Hbf in Richtung Hannover. An Bord nur die Aktiven der Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf aus dem Münsterland und einige weitgereiste UEF`ler aus dem Raum Stuttgart.
Da wir das Spiel Deutschland gegen Griechenland nicht verpassen wollten, fuhren wir mit Tempo 120 km/h in Richtung Abstellanlage Hannover Pferdeturm. Als wir dort ankamen, wurde sogleich der Grill ausgepackt, der Fernseher angeschlossen und die interne Party konnte beginnen.
Um 5:00 Uhr klingelte am Folgetag der Wecker. Schnell wurde der Zug vorbereitet, sodass unsere Fahrt pünktlich in Wunstorf beginnen konnte. Nach mehreren Zusteigehalten waren ab Bremen alle 600 Plätze belegt. Die 01 1066 zeigte sich wieder einmal von ihrer besten Seite, sodass wir sehr pünktlich unterwegs waren. Auf dem Abschnitt Leer - Norddeich Mole und zurück wurde der UEF/Westfalendampf-Sonderzug von einer alten V 100 der EEB gezogen. Mit etwas Verspätung wurde um 12:15 Uhr Norddeich Mole erreicht. Das Sonderschiff wartete auf unsere Fahrgäste und um ca. 13:10 Uhr wurde die schöne Nordseeinsel Norderney erreicht. Das Wetter spielte bestens mit, der Aufenthalt auf Norderney war sehr schön. Gut gelaunt stiegen unsere Fahrgäste um 18:45 Uhr wieder in den durch die V 100 der EEB bereitgestellten Sonderzug ein. Die Dampflok wartete bereits in Emden auf uns, wo sie in der Zwischenzeit noch einen planmäßigen IC (!!)vom Hbf in den Außenhafen und zurück gebracht hatte. Ja tatsächlich, die Bahn AG bat um Hilfe und die Ulmer Eisnebahnfreunde halfen gerne. Jetzt müssen die vielen Baureihenbücher allesamt umgeschrieben werden, die letzte Planleistung (vor einem IC!) der Baureihe 01.10 fand nun am 23.06.2012 statt!! :-))
Der Rückweg war kurzweilig, oft brausten wir mit 120 km/h durch das wunderschöne Ammerland! Pünktlich würden die Aussteigehalte erreicht. Es war ein schöner Tagesausflug bei bestem Wetter!
Für uns war die Fahrt dann aber noch längst nicht zuende. Am Sonntag früh aufstehen und Zug bewässern stand groß auf dem Aufgabenzettel. Danach Überführung des Zuges nach Westerstede-Ocholt, wo der Zug bis zur nächsten Fahrt (am 30.06 mit Ziel Goslar) unter Bewachung abgestellt ist. Somit endete gegen 17:00 Uhr am Sonntag ein anstrengendes aber schönes "Eisenbahnaktivwochenende".

Wir bedanken uns bei allen, die mitgeholfen haben, dass auch diese Fahrt ein großer Erfolg wurde. Besonders natürlich bei unseren Fahrgästen für die Teilnahme. Wie es ihnen gefallen hat, entnehmen Sie bitte unserem Gästebuch.

Hier noch ein interessanter Reisebericht von Helmut Möllers, Dampflok-Blog:
[url]http://dampflok.wordpress.com/2012/06/25/01-1066/[/url]



  zurück zur Übersicht




© www.westfalendampf.de - Alle Angaben ohne Gewähr - Anzahl der Besucher: 2773242
Design by WERBE MIX Medienagentur
Zum Seitenanfang
Westfalendampf bei Youtube Westfalendampf auf Youtube

Aktuelle Informationen:

13.09.2017
Guten Tag,
neu in unserem Programm:
02.12.2017: Elektrisch zum Weihnachtsmarkt nach Lübeck
03.02.2018: Mit "Lollo" nach Willingen (Wintersport- u. Partysonderzug)

Die Rückblicke der tollen Fahrten mit 01 150 sind fertig!

Ihre
Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf


Newsletter abonnieren:

Sie möchten immer aktuell über Westfalendampf-Aktivitäten informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

E-Mail-Adresse:
anmelden abmelden


Kontakt

Thomas Wermers
Am Strietbach 8
48282 Emsdetten

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter folgender Telefonnummer:

 0 25 72 / 17 93


 info@westfalendampf.de