DeutschDeutsch
Rückblick

Rückblick


12.07.2014

Nordfahrt 1 - super gelaufen! (jetzt mit Video!)

Einmal Emsland - Harz und zurück bitte....
Es war eine schöne, lange Fahrt bei bestem Sommerwetter, mit netten Gästen und prima Loks. Ein gelungener Auftakt der Nordfahrten, ohne Probleme, ohne Hindernisse, ohne technische Ausfälle.
Pünktlich um 6:00 Uhr verließen wir Emden in Richtung Harz. Gezogen wurde der lange Sonderzug bis Osnabrück von der zuverlässigen 215 082 der Aggerbahn. Auch beim 2. Einsatz für Westfalendampf konnte die historische Diesellok restlos überzeugen! Nach mehreren Zusteigehalten wurde pünktlich Osnabrück erreicht, wo bereits die 01 1533 wartete. Weiter ging es dann mit Dampf in Richtung Harz. Wieder einmal konnte die 01 1533 aus Österreich zeigen, zu welchen Leistungen die 80 jährige Lok heute noch fähig ist. Wir kamen sehr gut durch und erreichten Goslar 15 Minuten vor Plan. (15 Minuten zu früh!). Besonders beeindruckend war die "Bergetappe" vor Goslar. Die alte Schnellzugdampflok meisterte die langen und kurvenreichen Steigungen mit Bravour. Es war einfach nur wunderschön! :-))
Während unsere Fahrgäste die freie Zeit in Goslar verbrachten, wurde der lange Sonderzug in Goslar auf ein Abstellgleis geschoben und umgehend für den Rückweg vorbereitet. Anschließend fuhr die Dampflok sofort nach Bad Harzburg und von dort aus nach Vienenburg, wo bereits der Kohlebagger wartete. Ohne Pause ging es dann weiter nach Oker, wo Wasser gefasst werden musste. Die Zeit wurde knapp und mit noch nicht ganz vollen Tendern ging es zurück nach Goslar. Die Lokmannschaft wurde kurzerhand "auf der Lok" mit Pizza versorgt, für eine vernünftige Pause war keine Zeit. Pünktlich verließ der restlos ausverkaufte Sonderzug mit rund 600 Fahrgästen Goslar in Richtung Heimat. Da die Tender in Oker nicht vollständig befüllt werden konnten, musste ein außerplanmäßiger Wasserhalt in Minden durchgeführt werden. Für unsere Fahrgäste ein willkommender Anlass noch einmal zur imposanten Lok zu pilgern.
Mit rund 30 Minuten Verspätung wurden schließlich die Ausgangsbahnhöfe erreicht. Wir mussten versprechen auch im kommenden Jahr wieder zu kommen. Das Ziel könnte dann Hamburg oder Hameln lauten, die Vorbereitungen laufen schon. Jetzt stehen aber erst noch 2 weitere "Nordfahrten" auf dem Programm...
Insgesamt ist der UEF-Westfalendampf-Sonderzug an diesem Tag 804 Kilometer gefahren. Die Dampflok hat den Zug auf einer Länge von rund 630 km gezogen. Eine tolle Leistung von Mensch und Maschine. Es haben rund 25 "Verrückte" für einen schönen Tag wirklich alles gegeben. Es war eine geschlossenene Arbeitsleistung vieler Akteure hinter den Kulissen. Die Fahrt begann am Donnerstag mit dem Anheizen der Lok in Lengerich und endete am Sonntagmittag mit der Abstellung des Zuges in Ocholt-Westerstede.
Wie es unseren Fahgästen gefallen hat, entnehmen Sie bitte unserem Gästebuch.

Vielen Dank für die zahlreichen Fotos, die ich für den Rückblick erhalten habe. Ein Teil der Fotos habe ich veröffentlicht.






  zurück zur Übersicht




© www.westfalendampf.de - Alle Angaben ohne Gewähr - Anzahl der Besucher: 2773242
Design by WERBE MIX Medienagentur
Zum Seitenanfang
Westfalendampf bei Youtube Westfalendampf auf Youtube

Aktuelle Informationen:

13.09.2017
Guten Tag,
neu in unserem Programm:
02.12.2017: Elektrisch zum Weihnachtsmarkt nach Lübeck
03.02.2018: Mit "Lollo" nach Willingen (Wintersport- u. Partysonderzug)

Die Rückblicke der tollen Fahrten mit 01 150 sind fertig!

Ihre
Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf


Newsletter abonnieren:

Sie möchten immer aktuell über Westfalendampf-Aktivitäten informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

E-Mail-Adresse:
anmelden abmelden


Kontakt

Thomas Wermers
Am Strietbach 8
48282 Emsdetten

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter folgender Telefonnummer:

 0 25 72 / 17 93


 info@westfalendampf.de