DeutschDeutsch
Rückblick

Rückblick


14.06.2014

Ein gelungener Saisonauftakt (jetzt mit Video)

Das fing ja gut an! Bereits 4 Wochen vor der Fahrt stand fest, dass die eingeplante 01 1066 nicht rechtzeitig fertig werden würde. Schnell konnte eine Ersatzlok in Form der 01 533 gefunden werden. Dieser Edelrenner machte sich bereits am 07.06.14 auf den weiten Weg von Linz (Österreich!!) in Richtung Münster. Am 07.06. wurde Stuttgart erreicht, wo einige UEF-Wagen aufgenommen wurden. Am Sonntag, 08.06. ging die Fahrt weiter nach Krefeld, wo die Lok "doppeltenderfähig" hergerichtet werden sollte. In Krefeld wurde ein Schaden an einem Tenderrollenlager entdeckt. Daraufhin wurde die Lok kalt abgestellt und vom Tender getrennt. Per Spedition wurde aus Ampflwang eine Tauschachse herangeschafft und in den nächsten Tagen wieder eingebaut. Am Montag abend wütete dann im gesamten Ruhrgebiet ein ungewöhlich schweres Gewitter. Mehr als 600km Eisenbahnstrecken mussten daraufhin gesperrt werden. Die Strecken waren durch umgestürtze Bäume und herabhängende Oberleitungen schwer beschädigt.
Naja, somit gab es weitere Probleme für uns: Die Ersatzdiesellok 212 007 stand im Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen und konnte das Gelände nicht verlassen. Somit musste schleunigst eine Ersatz-Ersatz-Diesellok gefunden werden. Dann gab es noch ein "Wagenproblemchen". Ein Wagen war bereits in Münster, 2 Wagen standen in Krefeld und die restlichen 7 Wagen in Mönchengladbach. Eigentlich war geplant, dass die Wagen spätestens am Mittwoch in Münster ankommen sollten, um dann in Ruhe die aufwändige "Erstbeladung" vorzunehmen. Jetzt setzte sich am Freitagmorgen, 13.06. ein kurioser Zug in Krefeld in Bewegung. Mit der frisch reparierten 01 533 und 3 Wagen ging es zunächst noch Mönchengladbach. Hier wartete bereits eine uralte Schweizer E-Lok mit 7 Reisezugwagen auf die Fuhre aus Krefeld. Da weiterhin zahlreiche Strecken gesperrt waren, machte der mittlerweile sehr lange und bunte Zug einen riesigen Umweg über Köln und Wuppertal nach Münster, wo er gegen 17:00 Uhr eintraf.
Mittlerweile konnte auch eine Ersatz-Ersatz-Diesellok in Form der wunderbaren 215 082 aufgetrieben werden. Die bestens gepflegte Lok der Aggerbahn von Andreas Voll erreichte Münster abends und setzte sich vor den fertig gebildeten Zug.
Mühsam war die Beladung des Barwagens, aber so gegen 21:00 Uhr war alles fertig.
Natürlich haben wir uns dann noch ein Feierabendbierchen gegönnt und sind müde aber zuversichtlich in unsere Schlafabteile gekrabbelt.
Samstag, 14.06.14 um 3:30 Uhr klingelte der Wecker, die Fahrt konnte beginnen. Zuerst stand die Überführung des Zuges von Münster nach Menden auf dem Programm. Menden wurde pünktlich erreicht und pünktlich wieder verlassen, nachdem einige hundert Fahrgäste zugestiegen waren. In Münster wartete bereits die gut geplegte Dampflok 01 533 auf uns. Plötzlich brach Hektik aus, zwei Züge in Richtung Norddeich fielen aus und somit war unser alter Dampfzug erst einmal der Einzige Zug in Richtung Nordseeküste. Wir erhielten viele verzweifelte Anfragen. Vielen konnten wir helfen. Der Westfalendampf-Sonderzug war zwar seit Monaten komplett ausverkauft, aber im Barwagen war noch Platz. Besonders angetan hatte es uns die Klasse 3 b der Paul-Gerhardt Schule aus Münster-Hiltrup, die eine Klassenfahrt an die Nordseeküste unternehmen wollte und nun wäre die Fahrt bereits fast in Münster Hbf zuende gewesen. Da mussten wir natürlich helfen und die ganze Klasse durfte kostenlos im Barwagen mitfahren. Die Stimmung war hier natürlich super, die Kinder aber auch die Lehrerinnen hatten großen Spaß. Für unser Team war es eine tolle Erfahrung. (Gänsehaut...)
Danach lief alles wie am Schnürchen. Norddeich wurde pünktlich erreicht, es war sonnig und wunderschön.
Auch der Rückweg verlief weitgehend pünktlich. Die Stimmung im Zug und im Barwagen hätte nicht besser sein können.
Fazit: Es war eine sehr gelungene Fahrt, auch wenn die Vorbereitung nicht ganz stressfrei war. :-)
Das große Team im Hintergrund, bestehend aus den Ulmer Eisenbahnfreunden, Peter Racz (01 533), Andreas Voll (215 082) der Centralbahn (Wagen) und uns Westfalendampfern hat sehr gut zusammengehalten und an einem Strang gezogen. Sonst wäre der Zug bestimmt nicht gefahren!
Somit bleibt mir nur, mich bei allen hinter den Kulissen herzlich zu bedanken und bei Ihnen, unseren lieben Fahrgästen natürlich auch! :-))
Ihr
Thomas Wermwers

Wie es unseren Fahrgästen gefallen hat, entnehmen Sie bitte unserem Gästebuch.




  zurück zur Übersicht




© www.westfalendampf.de - Alle Angaben ohne Gewähr - Anzahl der Besucher: 2773241
Design by WERBE MIX Medienagentur
Zum Seitenanfang
Westfalendampf bei Youtube Westfalendampf auf Youtube

Aktuelle Informationen:

13.09.2017
Guten Tag,
neu in unserem Programm:
02.12.2017: Elektrisch zum Weihnachtsmarkt nach Lübeck
03.02.2018: Mit "Lollo" nach Willingen (Wintersport- u. Partysonderzug)

Die Rückblicke der tollen Fahrten mit 01 150 sind fertig!

Ihre
Arbeitsgemeinschaft Westfalendampf


Newsletter abonnieren:

Sie möchten immer aktuell über Westfalendampf-Aktivitäten informiert sein? Dann abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter!

E-Mail-Adresse:
anmelden abmelden


Kontakt

Thomas Wermers
Am Strietbach 8
48282 Emsdetten

Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 8 und 18 Uhr unter folgender Telefonnummer:

 0 25 72 / 17 93


 info@westfalendampf.de